Vertraue auf Gott aber binde zuerst dein Kamel an...

Dieser Spruch ist ja bekannt, doch die wenigsten sind sich der Tragweite dieses Spruches bewusst. Worum geht es wirklich? Ein Junge vertraute auf Gott (Allah) und lies sein Kamel am Abend einfach so stehen. Er legte sich hin und schlief. Am nächsten Morgen war das Kamel natürlich verschwunden. Er beschwerte sich bei Gott:„Ich habe dir vertraut und nun dies...“ Dies hörte ein alter Beduine und sprach zu ihm „Vertraue auf Gott, aber binde zuerst dein Kamel an.“

Ja, was für ein Irrglaube...man ist der Überzeugung...es ist wie es ist und es geschieht ja nur, was geschehen soll...und darum überlässt man die Dinge dem Selbstlauf...und tut nichts mehr...Ich meine hier wirklich gar nichts. In Esoterischen Kreisen kursiert sehr oft die irrige Meinung, dass alles gut ist so wie es ist...und dass es sowieso kommt, wie es kommen soll. Das ist auch absolut richtig und so ist es. Das heißt aber nicht, dass man zur Tatenlosigkeit verdammt sei. Nein...Taten geschehen und werden geschehen. So oder so... Gott handelt doch durch uns. Natürlich auch, wenn er das Kamel nicht anbindet, das ist auch Gottes Entscheidung. Aber was willst du machen...Du erfüllst deinen Part der Geschichte und machst das dir Mögliche und vor allem...bindest du dein Kamel an. Auf die weiteren Geschehnisse hast du keinerlei Einfluss mehr. Du hast auf gar kein Geschehen Einfluss...Doch nun hast du getan, was erforderlich war...und gut ist. Es ist doch fatalistisch, wenn ich mich allem verweigere in der Hoffnung, dass alles für sich selber sorgt... Natürlich geschieht nichts außer Gottes Wille...aber das heißt doch nicht, dass ich mein Leben nicht in die Hand nehme und gar nicht oder verantwortungslos handel. Viele, die denken: hier ist ja niemand...glauben tatsächlich, nun frei von jeder Schuld und Verantwortung zu sein... Denn wer sollte auch beschuldigt werden...hier ist ja niemand... Diese Niemande sind schlimmer als das normale Ego..dies ist nur die gewollte Hypnose, damit dieses Lebensspiel hier passieren kann, so wie wir es kennen. Aber wenn das Ego, der Denker...zu einem Niemand wird, dann wird es echt kritisch...Das ist die schlimmste Form des Wahnsinns. Einfach irre... Genau..hier ist ja niemand. Da kann ich machen was ich will. Du machst alles sowieso...gemäß deines Programms...ob du willst oder nicht. Sich etwas vorzumachen, ist eine der stärksten Eigenschaften des Mind. Darin ist er Meister.

Letztendlich spielt es natürlich keine Rolle, ob du dein Kamel anbindest oder nicht. Es geschieht sowieso das, was geschehen soll... Aber wenn genau hingeschaut wird und man nicht in irgendwelche Gedanken-Konstrukte verwickelt ist...wird halt ganz klar gesehen, dass das Kamel angebunden werden muss und gut ist... Das gebietet der gesunde Menschenverstand...Erst dann legst du dich hin und schläfst...die Arbeit ist getan. Mehr kannst du nicht machen.

Es soll Leute geben, die rennen von einem Satsang-Lehrer zum anderen, nur um immer wieder bestätigt zu bekommen, dass es keine Verantwortung gibt. Damit legitimieren sie dann ihr schäbiges Verhalten...

So läuft das aber nicht in diesem Lebens-Spiel. Hier gibt es Verantwortung...und wie. Ob hier jemand oder niemand ist, spielt dabei überhaupt keine Rolle... Aber die Dinge des täglichen Lebens laufen nun mal hier ab und müssen erledigt werden. Wenn ich z.B. Kinder...dann bin ich für sie verantwortlich und muss mich um sie zu kümmern. Oder wenn ich eine Bank überfalle, einen Raub oder eine Gewalttat verübe...werde ich zur Rechenschaft gezogen...und zwar mit der ganzen Härte des Gesetztes...Dies gehört zu den Regeln in diesem Spiel hier...genannt das Leben.Niemand kann sich dem entziehen. Manche werden halt erwischt und manche nicht. So ist das...

Dies ist schon ein verrücktes Spiel, das noch dazu vollkommen unpersönlich ist und trotzdem mit den verschiedensten Charakteren vollgepackt ist. Einfach irre. Wir alle sind als Menschlein vollkommen hilflos und reagieren auf die Dinge des täglichen Lebens. Ein jeder und eine jede gibt sein Bestes und damit ist alles getan. Im klaren Sehen ohne den von Konzepten verschleierten Blick...sehen wir die Dinge, wie sie wirklich sind und wissen, was zu tun ist... Hier findet ein Handeln statt, welches nicht mehr von persönlich gedanklichen Verwirrungen getrübt ist. Hier sind klare Handlungen das Ergebnis eines klaren Sehens....Wenn wirklich hingeschaut wird, ergibt sich die Handlung und diese Handlung ist die Handlung Gottes durch uns...Im verblendeten Schauen durch den persönlichen Mind, handelt natürlich auch Gott...nur weiß er es in diesem Fall noch nicht einmal und ärgert sich halt oder er leidet auf Grund seiner vermeintlichen Dummheit. Erst wenn Gott sich erkennt, weiß er und er sieht ganz klar die Dinge, wie sie sind...ohne den Beigeschmack eines Denkers, der nichts anderes sehen kann...als seine eigene Verwirrung...

 

♥ LOVE ♥

 

Weitere Texte findet ihr in meinen Büchern.....
www.reimundkaestner.de/bücher

Foto pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0