17. November 2017
Lass dich berühren von der Stille, die jenseits der Worte liegt. Diese Stille ist von nichts abhängig. In ihr erscheint alles. Nichts ist von ihr getrennt. Eine jede Erscheinung ist die Offenbarung dieser Stille, die du selber bist. Still ist es ganz still. Nur der denkende Verstand glaubt, etwas zu hören und bildet sich dann etwas ein. Stille wird durch nichts beeinflusst oder berührt. Eine Berührung gibt es nur im Verstand, welcher glaubt, dass es da etwas zu berühren gibt.
14. November 2017
Die Erkenntnis, tot zu sein, befreit den von Vorstellungen und Glauben geprägten Geist ungemein. Dies sollte man zumindest annehmen, aber weit gefehlt. Die meisten von uns sind sich der Tatsache, dass sie bereits tot sind, gar nicht bewusst. Da glaubt man, ein Leben zu leben und alle Dinge des täglichen Lebens in der Hand zu haben...

04. November 2017
Identifikation...auch so ein Wort, welches in esoterischen Kreisen des öfteren benutzt wird. Identifiziere dich nicht...mit was auch immer. Prinzipiell ist es ja schon mal nicht so verkehrt... Identifizierung, z. B. mit dem Körper, mit Gedanken oder sonst was, führt unweigerlich in die Separation. Jedes Ich, wenn wir so wollen, identifiziert sich mit sich selbst... Dabei hat es keinerlei eigenständige Existenz...
29. Oktober 2017
Ist es Gnade, wenn ich dich sehe? Warum sehe ich dich? Alles was ich sehe ist leer. Und doch ist da eine Fülle... unglaublich, alles ist hier.

27. Oktober 2017
Die einfache Erkenntnis, nichts weiter zu sein als ein programmierter Computer, befreit ungemein. Nun bist du frei, zu tun, was immer du willst oder auch nicht... Du bist absolut frei. Denn wer sollte dich daran hindern ,zu tun, was immer dir vorbestimmt ist zu tun. Du hast nichts in der Hand. Alles geschieht so, wie es geschehen soll.
24. Oktober 2017
Energie ist ein Phänomen, sie drückt sich aus. So oder so. Alles ist ein Tanz der Energie, alles. Jedes Ereignis in unserem Erlebnis-Kosmos ist ein Tanz dieser einen Energie, welche sich in unterschiedlichen Qualitäten offenbart. Energie ist nicht zu halten und sie lässt sich auch nicht unterdrücken. Unaufhaltsam ist sie wie ein reißender Strom.

22. Oktober 2017
Wenn alles geht, die Liebe bleibt. Sie ist das einzige von Bestand... Nur die Liebe ist ewig. Liebe, die sich selbst erfüllt, in dem sie weder etwas will noch etwas begehrt. Sie ist einfach, das reicht. Liebe, diese eine, wirkliche Liebe...ist jenseits einer jeden Vorstellung. Sie liegt dem denkenden Verstand zugrunde und offenbart sich, wenn der See still geworden ist. Gedankenwellen überlagern die Liebe, die nichts anderes will, als zu sein.
16. Oktober 2017
Manche sind der Ansicht...wenn sie meine Texte lesen, dass ich Lebensfeindlich sei. Da wird von Hoffnungslosigkeit geschrieben, von Automatismus und dass wir alle Marionetten in Gottes Hand sind. Nicht zuletzt der alles entscheidende Satz...Kein Täter, nur Taten... Also wird daraus gefolgert und von der persönliche Sichtwiese aus betrachtet ist sonnenklar: Ich gehe aufs Schafott und lasse mir den Kopf abschlagen. Ist ja eh alles determiniert....

06. Oktober 2017
Bilder über Bilder prägen unser sogenanntes Leben. Wir machen uns Bilder von einem jeden Ding und natürlich in ganz besonderem Maße von...Personen. Egal ob es die Verkäuferin an der Kasse, der Chef, die Nachbarin, ein Politiker, ein Freund oder gar der eigene Partner oder die Partnerin ist. Wir haben ein Bild im Kopf, welches wir uns gemacht haben und dieses Bild schleppen wir nun mit uns herum und zwar ständig...
01. Oktober 2017
Da fragte mich mal jemand...“Und hat Werner dir gut getan?“...Mein Gott, was soll das denn... Also wenn Werner, gemeint ist Werner Ablass, mir gut getan hätte, wäre ich garantiert nicht über zwei Jahre im intensiven Austausch mit ihm gewesen und dieser Kontakt hätte nun nicht schon gute acht Jahre Bestand. Was haben diese Leute, und sie glauben tatsächlich etwas erkannt zu haben, was auch immer frage ich mich..was haben diese Leute nur für Vorstellungen...?

Mehr anzeigen