14. Mai 2018
Was auch immer dein Problem sein sollte, eines sollte dir klar sein: alle Dinge geschehen so, wie sie geschehen sollen und nicht etwa so, wie du es dir erhoffst. Dieses Erhoffen gewisser Zustände, welche natürlich anders, meist angenehmer und schöner sein sollen als der gegenwärtige Augenblick, ist ein Teil des Spieles, welches das Leben sich selbst auferlegt hat. Und das alles nur, um sich so zu erfahren, wie es eben jetzt gerade ist.
25. April 2018
Wer nimmt uns die Angst vor dem Tod? Wer nimmt uns die Angst vor der Auslöschung..? Diese Angst, zu verschwinden und alles zu verlieren... Dieses Gefühl, nicht mehr da zu sein. Wer nimmt uns die Angst vor der Vernichtung, dem Dahinsiechen im Alter? Wer nimmt uns die Angst vor der Hilfsbedürftigkeit? Niemand wird dies für uns erledigen. Alle haben die selben Ängste. Schau in die Augen der Menschen. Nur ein Tag reicht aus, um diese Angst riechen und fühlen zu können.

22. April 2018
Angst, Hilflosigkeit und Ausweglosigkeit sind das Normalste, was es gibt. Wir erscheinen als Menschen und als solche haben wir keinerlei Möglichkeiten, uns dem zu entziehen was ist. Ob Du es glaubst oder nicht, mir geht es nicht anders als Dir. Auch ich habe Angst, fühle mich oft hilflos und verloren. Bin auch schon ganz viele Jahre mit meiner Krankheit beschäftigt und habe meinen Frieden mit ihr gefunden. Dies ist nicht immer leicht..ganz klar. Tägliche Schmerzen können einen wahnsinnig machen.
07. März 2018
Der Tod ist eine der größten Illusionen in einem Spiel. Er sieht so täuschend echt aus, scheinbar endet alles und doch beginnt für die scheinbare Spielfigur alles wieder von neuem. Zumindest sieht es so aus, auch wenn es sich immer wiederholt. Alles ist programmiert, alle Abläufe, jede Handlung. Bis ins kleinst Detail, alles vorherbestimmt. Du denkst, dass du entscheidest und glaubst, zu leben. Dabei bist du nichts weiter als eine Figur in einem Game, welche gespielt wird.

01. März 2018
Tja, solange man daran glaubt, spielt dieses innere Kind natürlich eine beachtliche Rolle, so wie alles andere auch, an das man zu glauben geneigt ist. Für viele ist es geradezu zu einer Besessenheit geworden, das innere Kind zu erlösen...es endlich frei zu lassen...diesem inneren Kind endlich den Raum wieder zuzugestehen, der ihm von Natur aus zusteht... Werdet wie die Kinder, heißt es ja so schön. Das innere Kind ist in aller Munde...
24. Februar 2018
Der Guru (Meister) oder wie auch immer wir denjenigen nennen mögen, zu welchem wir uns hingezogen fühlen, ist nichts anderes als unser eigenes Selbst. Besser gesagt: Es gibt nichts anderes als das Selbst... Anders gesagt... Es gibt kein Selbst... Das was ist, ist nicht erfahrbar von einer Person...absolute Leere und diese Leere steht genau vor deinen Augen, so greifbar nahe, näher als jeder Gedanke es je erfassen könnte. Diese Leere bist du.

13. Februar 2018
Nimm die Maske ab und zeig uns dein wahres Gesicht... OK...welche Maske sollte ich absetzen? Da sind an nur einem einzigen Tag so viele verschiedene Masken, derer ich mich bediene. Für jede nur erdenkliche Situation eine andere. Du kannst dich vollkommen nackt machen und glaubst nun, alle Masken deines Ichs abgelegt zu haben. Hier stehe ich nun in absoluter Reinheit, habe mich allem entledigt...nackt und unschuldig stehe ich vor euch. Dies ist jedoch immer noch eine Maske, die Maske der Reinheit
21. Januar 2018
Da ist die Rede davon, Gefühle aufzulösen, loszuwerden. Wie soll das denn bitteschön gehen? Akzeptanz des Gefühls und die volle Annahme soll zur Auflösung oder Beseitigung des unliebsamen Gefühls führen. Dieses Leben allerdings besteht aus nichts anderem als Gefühlen und Emotionen... Hierdurch wird der Bio-Computer Mensch ganz nach seiner Programmierung gelenkt, ein jeder so, wie für ihn vorgesehen.

18. Januar 2018
Viele wollen die Stille genießen. Was genießen sie? Was...? Sie genießen die Vorstellung von der Stille. Du meditierst, sitzt und denkst, du bist still, vielleicht für ein paar Minuten, eine halbe Stunde oder sogar noch länger. Das was da für Stille gehalten wird, ist nichts weiter als eine temporäre Beruhigung des Mind. Jenen, welche der alltäglichen Hektik verfallen sind, durchaus zur Beruhigung zu empfehlen. Doch dieses Mittel ist nichts weiter als eine Beruhigungspille.
05. Januar 2018
Du suchst nach einem Lehrer oder Coach, nach jemandem, von dem du glaubst, dass er etwas hätte was du nicht hast. Lass dir von mir sagen: Ich habe nichts, was ich dir geben kann, gar nichts. Was hätte ich davon, dir etwas zu versprechen... Was auch immer ich dir versprechen könnte, wäre ein weiteres Luftschloss in dieser Welt. Du, der du glaubst, etwas zu bekommen, bist voller Erwartungen auf das, was dir der scheinbar Erwachte geben könnte...

Mehr anzeigen